News / Presse:

Pressemeldungen 2008 - 2010

Arbeit im Wandel: Statt Hackeln ist Schuften angesagt - Überlegungen zur Arbeitsmedizin anlässlich des "Tags der Arbeit" am 1. Mai

Der Trend von der industrialisierten zur Dienstleistungsgesellschaft bringt einen Übergang von körperlicher zu psychischer Belastung mit sich. In einigen Bereichen kann man heute sogar von psychischer Schwerstarbeit am Telefon sprechen. 
Lesen Sie die Gedanken von Präs. Dr. Stefan Bayer zu Wert und Bedeutung der Arbeit in der Ärztewoche vom 29. April 2010.

Arbeitsmedizin und Humanressourcen

Arbeits- und Wirtschaftsmedizin - Die andere (neue) Art der Unternehmensberatung.
Viele Unternehmer betrachten den Arbeitsmediziner lediglich als kostenintensives, gesetzlich vorgeschriebenes Hindernis, das die Lohn-Nebenkosten erhöht. Welchen Nutzen die Arbeitsmedizin für den Betrieb tatsächlich bringen kann, wird immer noch zu wenig erkannt. Der Arbeitsmediziner der Zukunft ist gefordert, seine Leistung als Sonderform der Unternehmensberatung im Betrieb zu positionieren, zu kommunizieren und zu leben.
Lesen Sie den Artikel aus MAS 03.2009.

Wirtschaftskompetenzen für Mediziner

Das Masterstudium für Wirtschaftsmedizin gibt den Absolventen das nötige Rüstzeug für Führungspositionen in medizinischen Einrichtungen. 
Lesen Sie das komplette Interview mit zwei Absolventen des Wirtschaftsmedizin-Lehrgangs in der Ausgabe der Ärztewoche vom 4. Dezember 2008.

Ethik in der Arbeitsmedizin - Gute Vorsätze genügen nicht

Arbeitsmediziner(innen) können Unternehmen zur Übernahme von ethischer Verantwortung motivieren.

Der Präsident der AAm, Dr. Stefan Bayer, im Gespräch mit dem Wissenschaftlichen Leiter des Kompetenzzentrums für Humanvermögen, Dr. Michael Litschka (Ärztewoche vom 3. April 2008).